Sie befinden sich hier:
Startseite Kanzleien MPH Legal Services Beiträge Darlehensnehmer der ING-DiBa sollten Darlehenswiderruf in Erwägung ziehen!

Darlehensnehmer der ING-DiBa sollten Darlehenswiderruf in Erwägung ziehen!

26. April 2017 | Bank- und Kapitalmarktrecht
Rechtsanwalt Dr. Heinzelmann von MPH Legal Services mit Kanzleistandorten in Stuttgart und Frankfurt ist sicher: “Zahlreiche Darlehensverträge der ING-DiBa aus den Jahren 2011-2015 können mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit auch heute noch widerrufen werden!

Dr. Martin P. Heinzelmann LL.M.

Kanzleigründer Dr. Heinzelmann begann das Jura-Studium nach der Ausbildung zum Bankkaufmann und Finanzassistenten...

Da der Widerrufsjoker für Vertragsabschlüsse nach 2010 mit hoher Erfolgswahrscheinlickkeit sticht, sollten Darlehensnehmer jetzt die Wirtschaftlichkeit und die Machbarkeit eines Widerrufes prüfen."

RA Dr. Martin Heinzelmann: "Die ING-DiBa hat es in einer Vielzahl von Darlehensverträgen versäumt, die Darlehenslaufzeit in ihren Verträgen anzugeben." Dr. Heinzelmanns Feststellung ist mehr als eine These: Exemplarisch für dieses Fehlverhalten wurde in einem der von MPH Legal Services geprüften Verträge die Anzahl der Raten (im dortigen Vertrag 160) nur auf den Zeitraum der Zinsbindungsfrist (im dortigen Vertrag 15 Jahre) bezogen angegeben. Dies Gesamtlaufzeit des Darlehensvertrages gehört jedoch zu den gesetzlichen Pflichtangaben! Weitere Stichproben ergaben identische Sachverhalte auch in anderen Verträgen, die nach 2010 abgeschlossen wurden.

Dieser Mangel ist nach diesseitiger Einschätzung das Einfallstor für einen erfolgreichen Widerruf der Verträge auch noch im Jahre 2017!

Ziel ist Entlassung aus den hoch verzinsten Altverträgen ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung und die Geltendmachung einer Nutzungsentschädigung von 2,5 % über Basiszinssatz der EZB. Bei vielen Darlehen summiert sich der wirtschaftliche Gesamtvorteil hieraus auf über € 40.000,00.-. Darlehensverträge können wegen einer fehlerhaften Widerrufsbelelehrung bzw. der unzureichenden Benennung von Pflichtangaben grundsätzlich selbst dann noch widerrufen/rückabgewickelt werden, wenn das Darlehen längst abgezahlt oder der Vertrag durch Zahlung eines Vorfälligkeitsentgelts beendet wurde, welches dann von der Bank zurück gefordert weden sollte.

MPH Legal Services vertritt Darlehensnehmer ING-DiBa, von Sparkasen und anderen Banken bundesweit in Darlehenswiderrufsfällen!

Mehr Informationen: http://www.mph-legal.de/lp/widerruf-darlehen-nach-2010/

Weitere Beiträge der Kanzlei...