Sie befinden sich hier:
Startseite Bank- und Kapitalmarktrecht Travel24 Mittelstandsanleihe

Travel24 Mittelstandsanleihe

04. Januar 2016 |

Das Unister-Untrnehmen travel24.de galt als attraktive Geldanlage, als eine Mittelstandsanleihe zum Bau von eigenen Hotels aufgelegt wurde. Nun droht der Anlegertraum zu platzen.

Das manager magazin berichtet im Dezember 2015 über die Mittelstandsanleihe "travel24" und hinterlässt zunehmende Ratlosigkeit bei den Anlegern. Der zurück getretene Aufsichtsratsvorsitzende Daniel Kirchhof (38) hat die die Mittelverwendung von knapp 20 Millionen Euro von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft prüfen lassen. Diese kommt zu einem ernüchternden Erebnis. Angeblich soll sogar von Kapitalanlagebetrug die Rede sein.

Fakt ist: . Das Geld war vom Unternehmen der UNISTER-Gruppe als Mittelstandsanleihe eingesammelt worden zur Finanzierung von insgesamt 25 Hotels. Doch selbst zu den konkret angekündigten Um- und Ausbauten bereits in Bau befindlicher Häuser ist es bislang offensichtlich nicht gekommen. Es wurde noch ein Hotel eröffnet.

Über die Entwicklung der Anlage war es zu einem Streit zwischen den beiden Unister-Köpfen Kirchhof und Wagner gekommen. Das von Kirchhof in Auftrag gegebene Compliance-Gutachten wird von Wagner angezweifelt. UNISTER distanziert sich von den Vorwürfen und will ein eigenes Gutachten vorlegen.