Sie befinden sich hier:
Startseite Bank- und Kapitalmarktrecht Baxter Sachwert GmbH & Co. KG

Baxter Sachwert GmbH & Co. KG

28. Januar 2016 |

Die BAXTER Sachwert GmbH und Co. KG ist insolvent. Anleger fürchten um ihr Geld.

Mit rund 10 Millionen Euro Anlegergeld ist die Baxter Sachwert GmbH & Co. KG nicht gerade der hellste Stern am Insolvenzhimmel, doch Anleger interessiert es nicht, ob andere noch mehr Geld verloren haben - sie sorgen sich um das eigene Kapital. Baxter hatte auf dem Anlage-Markt um Geld für Immobilien-Projekte geworben und immer wieder drei eigene Stärken heraus gestellt: Professionalität, Transparenz und Cashflow-Orientierung. Mit dem Cash scheint es aber Probleme zu geben, denn die ehemals zur Anderson Group gehörende Gesellschaft ist mittlerweile zahlungsunfähig.

Als "Anderson Fünfte Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG" gegründet wurde die Gesellschaft schon 2013  in Baxter Sachwert GmbH & Co. KG umfirmiert. Komplementärin ist die BAXTER Verwaltungs GmbH, die vom Amtsgericht Charlottenburg unter HRB 137894 B geführt wird.

Das Geschäftsmodell: Mit eingeworbenem Geld stellte Baxter Immobilienprojekten Geld zur Verfügung. Der Investor erhält eine Teilabtretung in Form einer eingetragenen Grundschuld - erste Rangstelle und in Höhe des gewährten Darlehens. Nun befindet sich die Baxter Sachwert GmbH & Co KG in der Insolvenz, zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Joachim Voigt-Salus, Rankestraße 33, 10789 Berlin bestimmt.

Problem: Die Werte der Anleger sind vielleicht grundschuldmäßig abgesichert, das Geld ist aber erst einmal nicht verfügbar.