Sie befinden sich hier:
Startseite bc connect

Rückrufservice

bc connect

Geschäftsidee ging leider nicht auf

Im Mobilfunk, Strom und anderen Branchen im Dienstleistungssektor sah die bc connect GmbH Investitionsmöglichkeiten. Ein Schwerpunkt war dabei der boomende Mobilfunkmarkt, von dem auch die bc connect profitieren wollte. Sie kaufte große Mengen an Mobilfunkverträgen an, um sie dann in kleineren Paketen mit Gewinn weiter zu verkaufen. Zur Finanzierung sammelte sie Geld bei Anlgern in Form von Nachrangdarlehen ein. Die Geschäftsidee ging jedoch nicht auf. Das Unternehmen ist insolvent und die Anleger, die der bc connect Nachrangdarlehen gewährt haben, müssen nun mit erheblichen finanziellen Verlusten rechnen.

Fakten:

Telefon, Internet und Smartphone sind aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Auch die bc connect GmbH sah im boomenden Mobilfunkmarkt ein lohnendes Geschäftsfeld und wollte ein Stück vom Kuchen abhaben. Die Geschäftsidee sah vor, zu günstigen Konditionen große Mengen an Mobilfunkverträgen zu erwerben und sie dann in kleineren Paketen, z.B. an Unternehmen, weiter zu verkaufen – mit Gewinn. Die Finanzierung sollte mit Hilfe von Anlegern gestemmt werden, die dem Unternehmen Nachrangdarlehen gewährten.

Die Rechnung ging jedoch nicht auf. Die bc connect GmbH musste Insolvenz anmelden und statt der erhofften Renditen müssen die Anleger mit erheblichen finanziellen Verlusten rechnen.

  • Das vorläufige Insolvenzverfahren über die bc connect GmbH hat das Amtsgericht Chemnitz am 20.10.2021 eröffnet (Az.: 314 IN 1922/21).
  • Die Finanzaufsicht BaFin hat der bc connect GmbH mit Bescheid vom 25. November 2021 die Einstellung und Abwicklung ihres unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts aufgegeben. Die Gesellschaft muss die angenommenen Gelder unverzüglich und vollständig an die Anleger zurückzahlen.

Aufgrund der Insolvenz dürfe dies jedoch nicht möglich sein.

Risiko Nachrangdarlehen

Für die Anleger der bc connect GmbH zeigt sich jetzt, dass Nachrangdarlehen hochriskante Geldanlagen mit Totalverlustrisiko sind. Grund ist die vereinbarte Nachrangigkeit der Forderungen der Anleger. Sie stehen mit ihren Forderungen hinter den Ansprüchen aller anderen Gläubiger zurück. Im Insolvenzfall drohen die Anleger in Nachrangdarlehen daher komplett leer auszugehen.

Kontaktieren Sie uns unter: 0800 000 1961

Unwirksame Nachrangklausel

Hoffnung macht jedoch, dass die Nachrangklausel häufig nicht wirksam vereinbart wurde. Dafür, dass dies im Fall der bc connect auch so ist, spricht die Abwicklungsanordnung der BaFin. Die Finanzaufsicht hat mitgeteilt, dass die Gesellschaft auf der Grundlage von Darlehensverträgen gewerbsmäßig unbedingt rückzahlbare Anlegergelder angenommen hat, ohne über die erforderliche Erlaubnis für das Einlagegengeschäft zu verfügen. Daher müsse sie ihr unerlaubt betriebenes Einlagengeschäft sofort einstellen und abwickeln.

Vorteil für die Anleger ist, dass ihre Forderungen im Insolvenzverfahren nicht mehr nachrangig behandelt werden, wenn die entsprechende Klausel unwirksam ist.

bc connect - Geschäftsidee ging nicht auf
Schreiben Sie uns eine Nachricht: zum Kontaktformular

Kontaktformular

Mit dem Versand dieses Formulars beauftragen Sie uns, eine unverbindliche Anfrage zu Ihrem beschriebenen Fall einzuholen und an Sie weiterzuleiten. Ihnen entstehen keine Kosten. Unter Umständen - und wenn eine Telefonnummer angegeben ist - wird sich der für Sie zuständige Experte direkt bei Ihnen melden.

Aktuelles zum Thema bc connect

Unsere Experten veröffentlichen regelmäßig zum Thema bc connect bitte nehmen Sie bei Fragen zum Artikel direkt Kontakt auf oder nutzen Sie das Kontaktformular auf dieser Seite.

Ainova Just Fit GmbH: BaFin ermittelt - Unzulässige Bankgeschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ermittelt gegen die Ainova Just Fit GmbH: Vorwurf der BaFin: Es  sollen erlaubnispflichtige Geschäfte getätigt worden sein.

Konkret heißt das: Die BaFin weist gemäß § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz (KWG) darauf hin, dass die Ainova Just Fit GmbH, Wilkau-Haßlau, keine Erlaubnis zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen besitzt oder jemals besessen hat. Das Unternehmen wird nicht von der BaFin beaufsichtigt.

bc connect GmbH im vorläufigen Insolvenzverfahren – Anleger fürchten um ihr Geld

05.11.2021 | RP Law

Anleger der bc connect GmbH müssen sich auf finanzielle Verluste einstellen. Das Amtsgericht Chemnitz hat am 20. Oktober 2021 das vorläufige Insolvenzverfahren über die Gesellschaft eröffnet (Az.: 314 IN 1922/21). Aufgabe des vorläufigen Insolvenzverwalters ist es nun, vorhandene Vermögenswerte für die Gläubiger zu sichern.

 

Chancen und Risiken

Die Gefahr besteht, gutes Geld dem schlechten hinterherzuwerfen. Allerdings ist im Fall bc connect die rechtliche Situation und der Schadenersatzanspruch gegenüber den Verantwortlichen und den Vermittlern so deutlich, dass eine Schadensregulierung über eine Klage zu rechtfertigen ist. Über die Risiken sollten sich Betroffene mit einem Experten Ihrer Wahl austauschen und dazu einen Fachanwalt für Bank und Kapitalmarktrecht zu Rate ziehen. Wege wären der Nachweis von Prospektfehlern, eine nicht anleger- und objektgerechte Beratung durch die Vermittler oder vertragliche Unstimmigkeiten zum Nachrang des Investments im Insolvenzverfahren.

Sie möchten sofort einen Kontakt? 0800 000 1961
Kontaktieren Sie uns für ein Telefongespräch: Jetzt Rückruf anfordern